Wir heissen unsere neue Kollegin, unseren neuen Kollegen willkommen

18. Januar 2017

Cecile Matter begann ihre Tätigkeit vor wenigen Tagen als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Nach dem Studium der Erdwissenschaften an der ETH Zürich arbeitete die gebürtige Walliserin als Geologin in verschiedenen Unternehmen und im Tourismussektor. Seit 2010 unterrichtet sie Geografie an verschiedenen Gymnasien in den Kantonen Zürich und Aargau und bildete sich unter anderem im Management von Non-Profit-Organisationen weiter. Cecile Matter übernimmt verschiedene Aufgaben in der Umsetzung des neuen Leistungsauftrages.

cecile_matter_sw.jpg

 

Tito Schumacher ist seit Anfang Januar unser neuer Themenverantwortlicher «Gemeinsames Prüfen». An der Universität Zürich schloss er 1988 das Studium in Italienischer Sprache und Literatur im Hauptfach sowie Französische Literatur und Sprache im Nebenfach ab. Der Didaktiker unterrichtet seit 26 Jahren Italienisch und Französisch an der Kantonalen Mittelschule Uri, zudem unterrichtet er an der PH Luzern im Rahmen des Spezialisierungsstudiums Italienisch Module zu Sprache und Kultur. Tito Schumacher entwickelte sein Verständnis für das Thema «Gemeinsames Prüfen» während vielen Jahren bei der Gestaltung von Maturaprüfungen und als Maturaexperte.

tito_schumacher_sw.jpg

Wir wünschen beiden viel Freude an den neuen Herausforderungen.

Neupositionierung und neuer Name nach 47 Jahren

16. Dezember 2016

Aus der Schweizerischen Weiterbildungszentrale WBZ CPS wird am 1. Januar 2017 das Schweizerische Zentrum für die Mittelschule (ZEM CES). Die 1969 gegründete Fachagentur der EDK wird neu positioniert: Bewährte Dienstleistungen bleiben, neue Aufgaben kommen dazu, für das bisherige Weiterbildungsangebot werden neue Lösungen gesucht.

Neues Logo für das ZEM CES

20. Oktober 2016

Aus der Schweizerischen Weiterbildungszentrale wird am 1. Januar 2017 das Schweizerische Zentrum für die Mittelschule. Die EDK positioniert uns als Fachagentur für die Gymnasien und die Fachmittelschulen neu, das Statut wurde im Juni verabschiedet und der Leistungsauftrag 2017-2020 wird im Moment ausgearbeitet.

Der neue Name bringt auch äusserlich einige Veränderungen mit sich: Das neue Logo, das sich am bestehenden Corporate Design orientiert, ist die augenfälligste. Ebenfalls neu wird unsere Webseite: Die Neupositionierung zieht viele inhaltliche und technische Änderungen nach sich, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, Ende Jahr die neue Webseite www.zemces.ch aufzuschalten.

Mit der grafischen Linie nehmen wir die Wortmarke ZEM CES auf, in Anlehnung an unser bisheriges grafisches Konzept. Der Auftritt ist insgesamt neu, dennoch schwingt die Erinnerung an unser bisheriges Erscheinungsbild mit: Die Typographie wird leichter, moderner und die ausgewählte Schrift wurde für die digitale Welt entworfen – gleichzeitig wirkt der rote Balken als verbindendes Element zum bisherigen Erscheinungsbild.

Bei unseren Tätigkeiten verhält es sich ähnlich: Vieles werden wir auch in Zukunft tun, andere Aufgaben kommen neu dazu. Auf unserer Webseite, in Newslettern und im Gymnasium Helveticum werden wir über die Veränderungen weiter informieren.

Gedanken zum Veränderungsprozess der WBZ CPS

19. Oktober 2016

In der vierten Ausgabe des Gymnasium Helveticum beantwortete Martin Baumgartner Fragen über die Zukunft der WBZ CPS, respektive über das Schweizerische Zentrum für die Mittelschule ZEM CES.
Im Interview geht es um zentrale Veränderungen und über die Zukunft des Fachkursangebotes für Lehrpersonen und Schulleitungsmitglieder der Sekundarstufe II.  
Das gesamte Interview können Sie hier nachlesen.

Gesucht: Mitarbeiter/in für das Thema «Gemeinsames Prüfen» (20%)

29. September 2016

Zur Führung des Themas «Gemeinsames Prüfen» suchen wir eine neue Mitarbeiterin / einen neuen Mitarbeiter. Das Aufgabengebiet ist vielfältig und beinhaltet unter anderem:

das Thema «Gemeinsames Prüfen» bearbeiten und konzeptionell weiterentwickeln, Trends, Bedürfnisse und Ansprüche aufnehmen

Projekte und Dienstleistungen in Zusammenarbeit mit Hochschulen und dem Netzwerk der WBZ CPS (ab dem 1.1.2017 ZEM CES) ableiten

Unterstützungsangebote für Schulen, für Fachschaften sowie für Mittelschul- und Berufsbildungsämter der Kantone entwickeln und betreuen

Kontakte pflegen zu Ausbildungsinstitutionen, Ämtern und Schulen sowie Vernetzung von Institutionen und Projekten

Wir freuen uns auf Bewerbungen bis am 31. Oktober 2016!

AMELIA – das Mentoringprojekt für Frauen geht in die 2. Runde

13. September 2016

Der Start der zweiten Durchführung ist am 28. November 2016, die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Bis Mitte Oktober nehmen wir Anmeldungen noch an und Ende November findet die erste gemeinsame Veranstaltung mit Mentees und Mentor/innen statt.

Das Mentoringprojekt bietet Frauen, die sich für eine Führungsposition innerhalb der Schule interessieren, eine hervorragende Vorbereitung auf ihre künftige Führungsrolle. Die Begleitung durch erfahrene Schulleiterinnen und Schulleiter ermöglicht wertvolle Einblicke in die Schulführungspraxis und Weiterbildungen zu verschiedenen Themen liefern das Rüstzeug für die Zukunft als Führungsperson.  

Haben Sie Fragen zum Programm? Rufen Sie uns an, wir geben gerne Auskunft.

Veranstaltungen
Sek II

XVI. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer

31. Juli – 4. August 2017, Freiburg

Die XVI. IDT findet unter dem Motto «BRÜCKEN GESTALTEN – MIT DEUTSCH VERBINDEN: Menschen – Lebenswelten – Kulturen» statt.

5. Sprachentagung EHB-ZEM CES

13. September 2017, Bern

Informationen dazu folgen zu einem späteren Zeitpunkt.