Das Schweizerische Zentrum für die Mittelschule

Im Mai 1969 gründete die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) die Schweizerische Weiterbildungszentrale WBZ CPS als EDK-Institution mit dem Auftrag, gesamtschweizerisch Weiterbildungsangebote für Mittelschullehrpersonen zu gestalten und durchzuführen.

Über die Jahre entwickelten sich sowohl der Institutionszweck als auch unsere Dienstleistungen weiter in Richtung Beratung und Vermittlung von Qualifizierungsangeboten für Schulleitungspersonen und Lehrpersonen mit Zusatzfunktionen, Führung innovativer Projekte sowie Unterstützung der Schulen in der Schul- und Unterrichtsentwicklung.

Positionierung als Fachagentur der EDK und neuer Name

2016 erhielt die Institution ein neues Statut und im Zuge dieser Neupositionierung auch einen neuen Namen: Schweizerisches Zentrum für die Mittelschule, kurz ZEM CES. Als Fachagentur der EDK sind wir das Kompetenzzentrum der Kantone für die allgemeinbildenden Schulen der Sekundarstufe II, d.h. Gymnasien und Fachmittelschulen, mit Sitz in Bern.

Wir bieten Dienstleistungen an, die die Mittelschulen betreffen, eine interkantonale Ausrichtung haben und bedeutsam sind für die Entwicklung der Mittelschulen. Wir unterstützen so mit einem breit angelegten Angebot die Sicherung und die Entwicklung der Qualität der Mittelschulen.

In unserem neuen Leistungsauftrag erhalten wir folgende Aufgaben:

Den Austausch zwischen den Akteuren der Allgemeinbildung auf Sekundarstufe II durch geeignete Netzwerke sicherstellen;

eine Brücke schlagen zwischen Wissenschaft, Verwaltung und Schulpraxis und damit den Forschungs- und Wissenstransfer unterstützen;

das Weiterbildungsangebot für Lehrpersonen und Schulkader in der Schweiz zusammen mit den Hochschulen koordinieren und periodisch zu Handen der Kantone Bericht erstatten zu dessen Qualität;

ein Weiterbildungsportal betreiben, auf dem alle Weiterbildungsangebote für Lehrpersonen und Schulkader auf Sekundarstufe II aufgeführt sind;

Unterstützungsleistungen im Bereich Schulentwicklung vermitteln und Schulleitungen diesbezüglich beraten.

Im Jahr 2017 werden wir die konkrete Umsetzung des neuen Auftrags definieren.

Grundlagen

Finanzierung und Auftrag

Das ZEM CES wird vom Bund und der EDK finanziert. Die EDK als Trägerin erteilt uns einen vierjährigen Leistungsauftrag. Der Bund als zweiter Auftraggeber schliesst über das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI eine gleich lautende Leistungsvereinbarung ab.

Controlling und EDK-Beirat

Dem Generalsekretariat der EDK obliegt das organisatorische und administrative Controlling des ZEM CES. Ein breit abgestützter Beirat berät den Vorstand der EDK und die Direktion des ZEM CES in strategischer Hinsicht. Der Dienstweg verläuft über die Schweizerische Mittelschulämterkonferenz SMAK.

Informationen in den Jahresberichten

Informationen zu den laufenden Tätigkeiten sind in den Jahresberichten enthalten.

Kontakt

Rebekka Marti

Martin Baumgartner
E-Mail schreiben
031 552 30 63

Kontakt

* Bitte alle erforderlichen Felder ausfüllen.