Netzwerk und Partnerschaften inner- und ausserhalb der Landesgrenzen

Wir wirken in regionalen, nationalen und internationalen sowohl themenbezogenen als auch institutionellen Netzwerken mit. Damit haben wir einerseits die Möglichkeit, Tendenzen und Strategien in der Entwicklung der Sekundarstufe II zu erkennen, andererseits die Anliegen, beziehungsweise die Sichtweise der Sekundarstufe II in die Diskussion mit einzubringen. Wir nutzen die im Austausch gewonnen Erkenntnisse für unsere Vermittlungstätigkeit und für die Planung von Angeboten zur Entwicklungsunterstützung der Mittelschulen. Dort wo es bedeutsam ist, initiieren wir alleine oder mit weiteren Partnern formelle oder informelle Netzwerke.

Partnerschaften und Kooperationen pflegen

In der Entwicklung unserer Vermittlungs- und Dienstleistungsangebote kooperieren wir mit Hochschulen und Institutionen aus der schulischen Praxis und wirken im Rahmen dieser Zusammenarbeit in formellen und informellen Gremien mit:

Bildungsverwaltungen der Kantone, insbesondere Mittelschul- und Berufsbildungsämter, Schweizerische Mittelschulämterkonferenz SMAK der EDK

Hochschulen und ihre Konferenzen

Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB

Schulleitungskonferenzen der Sekundarstufe II, beispielsweise die Konferenz der schweizerischen Gymnasialrektorinnen und -rektoren KSGR oder der Konferenz der Rektorinnen und Rektoren schweizerischer Fachmittelschulen KFMS

Verbände und Standesorganisationen: Verein Schweizerische Gymnasiallehrerinnen und -lehrer VSG, Dachverband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer LCH

Partnerorganisationen aus dem Ausland, beispielsweise das Sächsische Bildungsinstitut SBI in Dresden

Austausch

Wir pflegen den Austausch mit verschiedenen Institutionen, Konferenzen und Vereinen – beispielsweise:

Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB

Verein Schweizerischer Gymnasiallehrerinnen und -lehrer VSG

Konferenz der schweizerischen Gymnasialrektorinnen und -rektoren KSGR

Verein WEBpalette

ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit

Zusammenarbeit

Mit diesen Hochschulen und Universitäten arbeiten wir zusammen:

Institut für Wirtschaftspädagogik IWP Universität St. Gallen

Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen, Universität Zürich

Pädagogische Hochschule Luzern

Pädagogische Hochschule Bern

Pädagogische Hochschule Zürich

Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz

Kontakt

Rebekka Marti

Martin Baumgartner
E-Mail schreiben
031 552 30 63